„Erinnerungen an den Sommer“ in Hochzoll

Text: Ulla Münch / Foto: Solveig Mordstein

Gelungene Ballett-Matinee der DJK Augsburg-Hochzoll

Bei immer noch sonnigem Herbstwetter, aber doch schon in einer eher kühlen Halle erwärmten die kleinen und größeren Elevinnen und Eleven der Ballettabteilung der DJK Augsburg-Hochzoll die Herzen der zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und aller treuen Fans des Hochzoller Kinder- und Jugendballetts mit ihren getanzten „Erinnerungen an den Sommer“.

Wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten am Garderobentrakt der Zwölf-Apostel-Halle konnte die Aufführung nicht wie sonst üblich zum Abschluss des Trainingsjahres im Juli stattfinden. Und so wurden die von Ballettmeister Dimas Casinha von der Ballettakademie Payer bereits einstudierten Choreographien zum Thema Sommer jetzt zu einer kleinen „Zeitreise“ in die zurückliegenden schönsten Wochen des Jahres. Zunächst zeigten die verschiedenen Altersstufen Auszüge aus dem wöchentlichen Übungsprogramm, sachkundig und charmant präsentiert und kommentiert von Erich Payer, Chef der bekannten Augsburger Ballettschule. Nach der Pause dann verzauberten Blumenkinder, Schmetterlinge und ätherische Luftwesen zu Klängen von Mozart über Tschaikowsky bis zu Vaughan Williams das Publikum. Die fortgeschrittenen Tänzerinnen der Ballettgruppe 4 setzten mit einem ausdrucksstarken Modern Dance den abschließenden Höhepunkt, bevor sich alle Mitwirkenden zum großen Finale zusammentaten.

Viele fleißige Hände hatten die Sporthalle so dekoriert, dass eine sonnig-sommerliche Urlaubsstimmung entstand. Einen besonderen Anteil daran hatten die von der Baumschule Heim in Lechhausen zur Verfügung gestellten Pflanzen. Moderator Erich Payer und Abteilungsleiterin Ulla Münch bedankten sich unter großem Applaus dafür sowie bei allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit.

(Text: Ulla Münch / Foto: Solveig Mordstein)