E1 mit fünf Siegen in Folge

Nach den Siegen gegen Inningen, Stadtbergen und Firnhaberau (Pokal) konnte unsere E1 auch die weiteren zwei Spiele für sich entscheiden. Mit 4:3 wurde am Samstag, 5. Oktober, der TSV Kriegshaber niedergerungen. Niedergerungen, weil wir zunächst einen 2:0 Rückstand verkraften mussten, obwohl wir die spielerisch klar bessere Mannschaft waren. Aber zwei Mal wurden wir von Kriegshaber eiskalt ausgekontert. Weil es unsere Jungs mittlerweile gewohnt sind, in Rückstand zu geraten (auch gegen Stadtbergen und Firnhaberau lief man zunächst einem Rückstand hinterher), spielten sie ruhig weiter und glichen mit zwei schönen Spielzügen über die Außen zum 2:2 aus. Wer nun dachte, es geht so weiter, hat sich getäuscht. Denn der nächste Konter der Kriegshabener saß und wir gingen mit einem 2:3-Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit legten wir mehr Wert auf die Defensive. Wieder über einen schönen Spielzug glichen wir zum 3:3 aus. Dann gab es viel Kampf, auch viel Hektik. Und doch konnten wir den Lucky-Punch setzen: 4:3 für uns. Eine große Willensleistung.
Am Dienstag, 8. Oktober, traten wir bei der DJK West an. Toni vertrat den kranken Jasen im Tor. Mit zum Teil sehr schönen Toren konnten wir 9:0 gewinnen. Zum ersten Mal ohne Gegentor in dieser Runde (zur großen Freude von Klaus), was auch Toni zu verdanken ist, der unter anderem einen Strafstoß der West'ler bravourös parierte.
Die E1 bleibt damit am TSV Pferrsee dran. Am Samstag, 18. Oktober, steigt um 11.00 Uhr in Pferrsee das entscheidende Spiel.