U15 gewinnt Spitzenspiel gegen TSV Friedberg

Mit 5:3 gewann unsere U15 das Spitzenspiel gegen den TSV Friedberg mit 5:3. In diesem Spiel war klar, wer gewinnt, bleibt dem Spitzenreiter Kissinger SC auf den Fersen. Wie gewohnt kamen unsere Jungs mit einem 4-2-3-1 aufs Feld. Leider kamen sie nicht so gut ins Spiel, wie die letzten Spiele zuvor. Das Passspiel funktionierte nicht so gut, und das berühmte Flügelspiel lahmte auch. In der 15. Minute kam der TSV zur 1:0 Führung, als man total offen war, und 3 Spieler der Hochzoller einen einzelnen nicht in den Griff bekommen haben, dieser sich auf und davon machte und zur Führung einschob. Dies war dann wohl der Wachrüttler für unsere C-Junioren. Jetzt klappte es mit dem Passspiel besser und das Flügelspiel nahm fahrt auf. Nun arbeitete man sich die ersten Torchancen heraus. So konnte man in der 23. Minute den Ausgleich erzielen. Eine Hereingabe spielte der Friedberger Spieler mit der Hand und der gut Leitende Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Matthias Wengenmayr zeigte Verantwortung und schob den Ball links unten, unhaltbar zum 1:1 ein. Nun spielten die Jungs wie entfesselt und kamen 4 Minuten später ( 27. Minute ), wieder durch Matthias Wengenmayr zum verdienten 2:1. Über die Flügel wurden weitere Torchancen erarbeitet. Eine Flanke in den 16er der Gäste, wehrte wieder ein Friedberger Spieler mit der Hand ab. Der unparteiische zeigte sofort wieder auf den Punkt. Matthias Wengenmayr schnappte sich wieder den Ball und verlud den Gästekeeper. Somit schaffte Matthias Wengenmayr einen Hattrick und die Hochzoller gingen mit 3:1 in die Pause.
In der Halbzeit wurden dann die letzten Details besprochen und davor gewarnt, dass sie weiter konzentriert aufs Feld zurück kehren sollten. Leider haben unsere Jungs, unverständlicherweise, wieder die Anfangsminuten verschlafen. Die Zuordnungen stimmten nicht, Gegenspieler wurden nicht so konsequent gedeckt. Die Strafe und die Verunsicherung folgte sofort. In der 40. und 44. Minute musste man dann 2 Treffer kassieren, die den Friedbergern das 3:3 bescherte. Das Trainerteam ahnte schlimmes, dass man jetzt total untergeht und reagierten. In der 45. Minute wurde Lukas Eimiller eingewechselt, was sich später als Glücksgriff entpuppte. Unsere Jungs konnten sich wieder fangen und übernahmen wieder das Kommando. Die Hochzoller schlugen in der 52. Minute durch den eingewechselten Lukas Eimiller zurück, der einen Querschläger der Friedberger ausnutzte und zum 4:3 einschoss. Jetzt ging es hin und her, da der TSV wieder den Ausgleich wollte. Aber dieses mal stand man wieder sicher und konnte alle Angriffe abwehren und selbst Konterchancen herausarbeiten. In der 67. Minute, schlug erneut der eingewechselte Lukas Eimiller zu, in dem er den Gästetorwart unter druck setzte, dieser ihn anschoss und er problemlos zum 5:3 einschieben konnte.
Somit gewannen die U15er der DJK das Spitzenspiel, sind nun seit 7 Spielen ungeschlagen und haben sich etwas Luft auf die unteren Plätze verschafft. Man bleibt auch auf Tuchfühlung zum Kissinger SC, der 3 Punkte mehr auf dem Konto hat.
Nächsten Samstag geht es dann zum FC Affing, in das vorletzte Spiel der Hinrunde. Hier hofft man, die nächsten Punkte einzufahren.