Dritte Liga: 3:2 Sieg sichert zwei Punkte

Damen I machen es spannend.

Am Samstag begrüßte die DJK den TSV Unterhaching in heimischer Halle. Der Aufsteiger aus der Regionalliga war hoch motiviert den erfahrenen Damen aus Augsburg ein paar Punkte zu klauen.
Die DJK startete etwas holprig in den ersten Satz und konnte zum Anfang der Partie keine Lösung gegen den hohen Block der ,,Hachinger Hasen“ finden. Zudem waren auch die Aufschläge nicht druckvoll genug. So musste die Mannschaft um Trainer Niko Roppel den ersten Satz an die Gegner abgeben (16:25).
Nach einer kurzen Verschnaufpause beim Seitenwechsel appellierte sowohl der Trainer als auch die Auswechselspielerinnen an den Kampfgeist der Starting Six. Es war jetzt wichtig die besprochene Taktik gegen die Gegner erfolgreich und konsequent durchzuziehen. Im Laufe des zweiten Satzes konnten die Angreifer immer wieder am Block vorbei schlagen und auch die Abwehr und Annahme stabilisierten sich. Doch es war ein enges Kopf an Kopf Rennen bis zum Satzgewinn von 26:24 für die Damen der DJK.
Im dritten Satz versuchte man an die Leistung anzuknüpfen und noch ein paar Angriffe mehr erfolgreich zu verwandeln. Auch die Aufschläge kamen immer konstanter und vor allem druckvoller und gefährlicher auf die gegnerische Seite. Der TSV Unterhaching hatte zunehmend Probleme Punkte zu machen und so holte sich die DJK auch den dritten Satz mit einem knappen Vorsprung (25:23).
Jetzt wollte man kurzen Prozess machen und die Gegner im vierten Satz endgültig nach Hause schicken. Doch leider kam ein altbekanntes Phänomen zum Vorschein. Die Damen der DJK hatten auf ein Mal einen kleinen Leistungseinbruch. Die Angriffe knallten immer wieder in den hohen gegnerischen Block und die Abwehr konnte nicht mehr standhalten. So kam es, dass es wieder ein enges Rennen um jeden Punkt war, doch leider hatten diesmal die Gegner die Nase weiter vorn und so holte sich der TSV Unterhaching den vierten Satz mit 25:23.
Nun ging es in entscheidende Phase. Der fünfte Satz ging los. Doch vorher holten sich die Damen noch ein paar deutliche Worte vom Trainer ab. Dieser rief nochmal ins Gedächtnis was die Woche über trainiert wurde und auf was es jetzt in den letzten 15 Punkten ankommt. Die Worte zeigten Wirkung. Die DJK startete voll fokussiert und konzentriert in den entscheidenden Satz. Alle Elemente griffen ineinander und das System Volleyballmannschaft funktionierte auf einmal auf der Seite der Heimmannschaft. Die Damen der DJK machten kurzen Prozess und holten sich den fünften Satz mit 15:9. Das Endergebnis an diesem Heimspieltag war 3:2 gegen den TSV Unterhaching. Somit hatte der Gegner sein Ziel den Mädels einen Punkt zu klauen leider erfüllt.

Aber wir freuen uns über ein weiteres gewonnenes Spiel und werden in der kommenden Woche noch härter und intensiver trainieren, damit das nächste Heimspiel nicht ganz so spannend wird.