Auswärtserfolg für Herren

Die erste Herrenmannschaft der DJK Augsburg-Hochzoll hat die guten Leistungen aus den vergangenen Spielen bestätigen können und nach dem Unentschieden gegen Neusäss auswärts gegen die SG Gersthofen 1871 einen deutlichen 37:23 Sieg gefeiert. Eine starke Defensivleistung gepaart mit konsequentem Konterspiel war die Grundlage für den Erfolg.

Die Hochzoller begannen das Spiel allerdings unkonzentriert: zwar konte man in der Abwehr einige Bälle gewinnen, doch beim schnellen Umschaltspiel leistete sich das Team deutlich zu viele Abspielfehler und gaben den Ballbesitz so schnell zurück. Entsprechend waren die ersten Minuten ausgeglichen (3:3). Der Positionsangriff hingegen funktionierte gegen passive Gegner sofort, ein ums andere mal konnten die DJKler zu freien Würfen durchbrechen. Als die Hochzoller dann auch die Abspielfehler minimierten schraubte man die Führung hoch und zwang die SG zur Auszeit nach 13 Minuten (3:7). Die Unterbrechung nutze Gersthofen für zwei schnelle Tore, danach aber waren die Jungs vom Kuhsee wieder am Drücker (8:14). Auch die vielen Wechsel brachten keinen Bruch ins Spiel und zur Halbzeit stand es 11:19 für die Gastmannschaft.

Auch in der zweiten Halbzeit ließ Hochzoll nichts anbrennen, die SG tat sich gegen die offensive Abwehr schwer und die restlichen Bälle entschärfte dann Lennard Olde im Tor. So konnte Hochzoll die Führung durch Konter und die zweite Welle weiter ausbauen (14:22, 19:33). Der einzige Kritikpunkt am heutigen Abend war, dass man in den letzten Minuten nicht mehr in der Lage war, die Konzentration hochzuhalten und die 40-Tore-Marke zu knacken - in den letzten 6 Minuten gelang gerade mal ein Tor. Insgesamt war es aber ein Start-Ziel-Sieg, der die DJKler ins Tabellenmittelfeld der Bezirksliga rücken lässt. Am nächsten Wochenende hat das Team spielfrei, bevor es am 8. Dezember im letzten Heimspiel des Jahres gegen die abstiegsbedrohte TSG geht. Die TSG Augsburg steht nach sechs Spielen noch punktlos am Tabellenende, zwei Punkte sind also Pflicht.

Es spielten für die DJK: Olde (Tor); Juhl (2), Müller (1), Weixler (6), Seyfried (2), Geißenberger (5), Grenz (2), Bösl (1), Pfundner (2), Dovids (4), Jende (3/1), Ludwig (5), Maurer (4)